Der Tagesspiegel

Der Ton in der rot-rot-grünen Koalition hat sich verschärft – auch bei Bildungsthemen. Kurz vor Ende der Legislatur ist daher offen, ob die lang geplante große Änderung des Schulgesetzes kommt. Zurzeit sieht es so aus, als wenn es nur zu einer abgespeckten Version reichte. Gegenseitige Schuldzuweisungen begleiten die Diskussion. Ein wichtiger Punkt allerdings soll noch vor der Wahl beschlossen werden: Der Wegfall der Bedarfsprüfung für die Horte. Das würde bedeuten, dass jedes Kind den Hort besuchen könnte, also die Nachmittagsbetreuung bis Klasse 6. Geplant war allerdings viel mehr: Wie berichtet sollte vor allem die seit rund 15 Jahren diskutierte Finanzierung der freien Schulen reformiert werden. Die Bildungspolitiker:innen waren sich darin einig, dass die freien Schulen mehr Geld vom Land bekommen sollten, wenn sie bereit wären, Kinder aus einkommensschwachen Familien oder Kinder mit Förderbedarf beitragsfrei aufzunehmen.

12.08.2021, erschienen auf www.tagesspiegel.de

https://www.tagesspiegel.de/berlin/koalition-plant-gesetzesaenderung-schulhorte-in-berlin-fuer-alle-bedingungslos/27513322.html‘