Mein Wahlkreis

Für den Wahlkreis 7 wurde ich 2016 direkt ins Abgeordnetenhaus gewählt. Der Wahlkreis erstreckt sich vom Brunnenviertel und dem Gesundbrunnen über den Nettelbeck- und Leopoldplatz bis zum Sprengelkiez – damit umfasst er die ganze Vielfalt des Weddings. Diese Vielfalt an Menschen, Kulturen, Begegnungsstätten und Geschichten betrachte ich als einen Schatz. Als Abgeordnete setze ich mich dafür ein, die Vielfalt in unseren Kiezen zu erhalten und unser friedliches Zusammenleben weiterhin zu stärken.

Im Wedding spielen Gemeinschaft und Nachbarschaft eine wichtige Rolle – deshalb ist mir der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ein Herzensanliegen. Der Wedding lässt sich am besten verstehen, wenn er einem von Weddingerinnen und Weddingern selbst erklärt wird. Deswegen lade ich Sie herzlich ein, mich in meinem Bürgerbüro „Ein Ort für alle“ in der Brunnenstraße 73 (U-Bahnhof Voltastraße) zu besuchen, zum Beispiel bei meiner wöchentlichen Bürgersprechstunde mit Kaffee und Gebäck.

Bei diesen Besuchen beklagen sich Bürgerinnen und Bürger besonders häufig über steigende Mieten. Deswegen biete ich eine regelmäßige kostenlose Mietsprechstunde mit einer versierten Fachanwältin an, genauso wie eine zum Thema Aufenthaltsrecht. Daneben lade ich Sie ein, sich mit mir und anderen Bürgerinnen und Bürgern bei einen meiner Kiezspaziergänge und thematischen Veranstaltungen sich über den Wedding und seine Probleme auszutauschen.

Besonders häufig wird es dabei um unsere Schulen gehen. Sie sind besonders herausgefordert, denn bei ihnen treffen ganz unterschiedliche Kinder aufeinander – einige haben einen Migrationshintergrund oder eigene Migrationserfahrung, einige kommen aus sozial schwierigen Verhältnissen. Mir ist es wichtig, dass die zahlreichen Weddinger Schulen in schwieriger Lage – trotz aller Herausforderungen – zu den besten Schulen unserer Stadt werden. Sie sind auf einem guten Weg dorthin: motivierte Lehrkräfte, vielfältige Unterrichtskonzepte und innovative pädagogische Arbeit finden sich häufig schon heute in unseren Schulen. Nun ist es Aufgabe der Politik dafür zu sorgen, dass unsere Schulen die nötige Unterstützung dafür bekommen. Was ich genau als bildungspolitische Sprecherin der SPD Fraktion dazu beitrage, finden Sie hier.